Movio Smart Medicine

Arthrose – FAQ:

Wie kann man Arthrose behandeln?

Bei Arthrose gibt es gute Behandlungsmöglichkeiten, angefangen mit Tabletten (Schmerzmitteln), Injektionen (Kortison oder Hyaluronsäuren) bis hin zum Gelenkersatz, die allesamt die Symptome - also die Schmerzen - verringern können. Welche Methode bei welchem Patienten sinnvoll ist, muss im Einzelfall entschieden werden.

Ist schwimmen gut gegen Arthrose? 
Schwimmen gehört zu den Gelenk schonenden Sportarten und kann daher bei Arthrose gut betrieben werden, am besten ist das Rückenschwimmen mit dem Beinschlag aus dem „Kraulschwimmen".

Die ärztliche Diagnose lautet bei mir: Daumensattelgelenk; aktivierte fortgeschrittene Rhizarthrose beidseitig. Bisherige Behandlungen: RSO, Kortisoninjektionen, Magnetfeldtherapie, Lasertherapie. Lediglich die Kortisontherapie verschafft mir für einige Tage Linderung. Können Sie mir vielleicht andere Therapiemöglichkeiten empfehlen?

Die Therapie der Rizarthrose ist, wie Sie leider schon selbst erleben mussten, sehr schwierig. Bei Ihnen hat Ihr behandelnder Arzt schon viele sehr sinnvolle Therapiemöglichkeiten eingesetzt, so dass die Möglichkeiten der nicht-operativen Therapie nahezu ausgeschöpft sind. Es besteht die Möglichkeit einer Hyaluronsäure-Injektion in die betroffenen Gelenke, jedoch haben klinischen Studien hier keinen Vorteil gegenüber einer Kortisoninjektion aufzeigen können. Ergänzend zu den Maßnamen, mit denen Sie bereits behandelt werden, könnten Bandagen oder Orthesen vielleicht noch eine sinnvolle Alternative darstellen.
Falls die Beschwerden mit den jetzigen Therapiemaßnahmen nicht ausreichend gebessert werden, sollten Sie mit Ihrem Arzt die operativen Möglichkeiten ansprechen.

Ursachen

Arthrose ist eine Verschleißkrankheit und entsteht bei einem Missverhältnis zwischen Beanspruchung und den Gegebenheiten des betroffenen Gelenkes.

In Deutschland geht man davon aus, dass nahezu alle Menschen mit einem Lebensalter von > 70 Jahren an Arthrose leiden, wobei die Ausprägung der Arthrose variieren kann.

Wie hilfreich ist Akupunktur bei Arthrose-Schmerz?

Die Akupunktur wurde in zahlreichen wissenschaftlichen Arbeiten untersucht und im Hinblick auf eine mögliche Linderung der Beschwerden als sinnvoll beurteilt. Aus eigenen Erfahrungen können wir eine vorübergehende Wirksamkeit der Akupunktur bestätigen, es ist jedoch empfehlenswert ,die Akupunktur mit weiteren Behandlungsmöglichkeiten der Arthrose, wie zum Beispiel dem fit & mobil Programm zu verknüpfen.

Welche Sportarten sind gut bei Knieproblemen?

Bei Problemen des Kniegelenkes sollten Sportarten betrieben werden, bei denen größere Gelenkbelastungen, wie etwa Stöße vermieden werden. Das Walken (auch Nordic Walking) und Fahrradfahren gehören zu den Sportarten, die das Kniegelenk weniger belasten und somit zu empfehlen sind.
Laut Warentest bringt die Injektion von Hyaluronsäure einen geringen und kurzfristigen Erfolg, verbunden mit einem Infektionsrisiko und sei wenig geeignet. Wie ist Ihre Stellungnahme?
Für eine große Anzahl an Hyaluronsäuren trifft die Aussage der Stiftung Warentest zu, da zahlreiche Präparate keine klinischen Studien aufweisen können, die die Wirksamkeit bestätigen können. Für einige Hyaluronsäure Präparate gibt es jedoch entsprechende klinische Studien, die eine Placebo-überlegene Wirksamkeit für diese Präparate im Rahmen der Kniearthrosetherapie bestätigen.

Wie kann man Arthrose vorbeugen?

Es gibt bestimmte Faktoren, die eine Arthrose negativ beeinflussen. Hierzu gehören ein zu hohes Körpergewicht, zu wenig Bewegung und eine unausgeglichene Ernährung. Diese Faktoren lassen sich durch eine Anpassung des Lebenswandels positiv beeinflussen. Gleichzeitig sollten Verletzungen der Gelenke optimal behandelt werden um das Gelenk als „Ganzes" möglichst intakt halten zu können, da bekannt ist, das Verletzungen, zum Beispiel des Kreuzbandes am Kniegelenk zu einer Instabilität des Gelenkes und somit im Verlauf dann zu einer unnormalen Belastung des Gelenkknorpels führt.

Gibt es eine Möglichkeit die Gelenkschmiere durch Tabletten zu ersetzen?

Bisher gibt es verschiedene Ansätze die Gelenkschmiere durch Tabletten zu ersetzen, bzw. hinsichtlich Ihrer schützenden Wirkung zu verbessern. Ein Ansatz ist die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln wie zum Beispiel Glucosamine und Chondroitine. Die Wirksamkeit dieser Nahrungsergänzungsmittel wird jedoch in verschiedenen wissenschaftlichen Arbeiten kontrovers diskutiert. Eine etwaige positive Wirkung, die der einer Placebotablette überlegen ist, ist hier erst nach einer Einnahme über Monate hinweg zu erwarten. Auch Hyaluronsäure, ein wesentlicher Bestandteil der Gelenkflüssigkeit ist als Tablette verfügbar, jedoch gibt es hier derzeit keine international verfügbaren wissenschaftlichen Untersuchungen, die eine Wirksamkeit als Tablette belegen könnten. Dagegen ist die Hyaluronsäure in Form einer in das Gelenk zu spritzenden Lösung eine weit verbreitete Methode, bei der einzelne Produkte in wissenschaftlichen Untersuchungen eine placeboüberlegene Wirksamkeit nachweisen konnten. Die „Spritzenbehandlung" unterscheidet sich je nachdem, welches Produkt eingesetzt wird hinsichtlich der erforderlichen Spritzen und der Wirkdauer. So wurde zum Beispiel für das Produkt Hyalgan bei nur einer Injektion eine placebo -überlegene Wirksamkeit über den Untersuchungszeitraum von 6 Monaten hinweg beobachtet.